james bond and bmw 750il - bavarian old school

James Bond und BMW

BMW-Fahrzeuge gehören wohl zu den Favoriten in den Filmen um den Agenten 007 James Bond. Wir werden versuchen, alle BMW-Fahrzeuge aufzulisten, die in der 007-Ära in Filmen auftauchten. 

Sie erinnern sich wahrscheinlich an den Z3 oder den 750iL, aber es gibt noch einige andere Fahrzeuge. Wir werden versuchen, alle Modelle aufzulisten:

OKTOPUSSY (1983) - BMW E28 518i Westdeutsche Polizei: Zwei dieser Autos sind in einer kurzen Verfolgungsjagd zu sehen, in der Bond einen Alfa Romeo GTV6 übernimmt und in Richtung Octopussys Zirkus eilt. Diese beiden Autos sind auf der Verfolgung.

GOLDENES AUGE (1995) – Angeblich mit „Stinger“-Raketen und anderen Waffen ausgestattet, die außer einem ausfahrbaren Fallschirm und einem automatischen HUD nie gesehen oder verwendet werden. Das Auto ist Linkslenker. Gesamtbildschirmzeit weniger als zwei Minuten.

James Bond drive bmw z3 - bavarian old school

Der Morgen stirbt nie (1997) – BMW 750IL – Dieses Auto wurde von Q an einer Avis-Vermietungsstation in Deutschland an Bond geliehen und ist mit Raketenwerfern, Kränzen, selbstaufblasenden Reifen und einer nahezu undurchdringlichen Karosserie ausgestattet. Über ein spezielles Ericsson-Handy lässt sich der BMW fernsteuern. Während einer Verfolgungsjagd auf einem Parkplatz steigt Bond aus dem Auto aus und steuert es aus der Ferne auf das Dach, wodurch es vom Parkplatz abfliegt und schließlich in einer Avis-Station auf der anderen Straßenseite landet.

tomorrow never die james bond - bavarian old school

DIE WELT IST NICHT GENUG (1999)

BMW Z8 – Von einem Hubschrauber in zwei Hälften zerschnitten, nachdem ein Schuss von einer Boden-Luft-Rakete abgefeuert wurde. Andere Gadgets umfassen einen Schlüssel, der das Fahrzeug herbeirufen kann, und eine versteckte Fernbedienung im Lenkrad. 

Z8 James Bond - bavarian old school

BMW-Fahrzeuge kamen zwar nicht wirklich in den 007-Filmen vor, aber sie haben sehr deutliche Spuren hinterlassen, und darauf sind wir sehr stolz.

 

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar