BMW Museum

BMW Museum

GESCHICHTE hautnah erleben.

Heute dient das BMW Museum als architektonisches Wahrzeichen sowohl der Bayerischen Motoren Werke als auch des Münchner Kulturlebens. Seit Mai 1973 empfängt das BMW Museum Besucher aus aller Welt mit einem faszinierenden und informativen Einblick in die mehr als 100-jährige Geschichte der BMW Group, ihrer Marken und Produkte.

Seit seiner Wiedereröffnung vor zehn Jahren verzeichnet das BMW Museum Jahr für Jahr Rekordbesucherzahlen und ist stolz darauf, eines der meistbesuchten Museen Deutschlands zu sein. Tatsächlich hat das Museum seit 2008 seine Türen für mehr als fünf Millionen Besucher geöffnet.

BMW Welt – 7 Dinge, die Sie vor Ihrer Reise wissen sollten

Was Sie in der Münchner BMW Welt erwartet

Es ist eine der berühmtesten Marken der Welt mit einem Ruf für Luxus und technische Brillanz. Und die Münchner BMW Welt ist eine würdige Hommage an die vielgepriesene „ultimative Fahrmaschine“.
Das riesige Zentrum ist eine der meistbesuchten Attraktionen Bayerns und zieht jährlich rund DREI MILLIONEN Besucher an – doppelt so viele wie Schloss Neuschwanstein.
Hier sind sieben schnelle Fakten über Münchens berühmten Techniktempel.

1. Sein Dach ist ein riesiges Kraftwerk. Das Dach der BMW Welt ist völlig flach und einer Wolke nachempfunden. Es ist mit 16.000 Solarpaneelen bedeckt, die tatsächlich eine Leistung von 800 kW haben und genug Saft produzieren, um etwa 560 Wohnungen mit Strom zu versorgen.

2. Es ist Teil von etwas Größerem. Die BMW Welt ist nur ein Teil des riesigen Münchner Campus des Unternehmens, zu dem auch das BMW Museum – das gedrungene, runde Gebäude – und die BMW Zentrale – der Wolkenkratzer, der den vier Zylindern eines Automotors nachempfunden ist – gehören.
Wenn Sie mehr über Autos und Motorräder erfahren möchten, lohnt es sich, 10 Euro für eine Eintrittskarte ins BMW Museum mit sieben Themenausstellungen auszugeben.

Bmw museum

3. Dort können Sie Ihr neues Auto abholen. Wenn Sie jemand sind, für den ein neues Paar Räder einer Geburt gleichkommt, können Sie sich ein luxuriöses „Sammelerlebnis“ gönnen, nachdem Ihr perfekter BMW nach Ihrem Geschmack zusammengestellt wurde.
Neben Ihnen steht in dem riesigen, verglasten Raum ein BMW-Experte und bespricht, wie viel Arbeit und Details in Ihre neuen Räder gesteckt wurden.
Dann wird das Auto von unten auf einer runden Aufzugsplattform in Ihre liebevollen Arme gehoben.

4. Der Besuch der BWM Welt ist kostenlos. Es gibt wechselnde Ausstellungen, in denen Sie einige der neuesten, seltsamsten und klassischsten Designs von BMW sehen, anfassen und in ihnen sitzen können – darunter Rolls Royce und Mini.
Einige davon befinden sich im Haupthallenbereich und andere sind in dem spiralförmigen Metallwirbel zu finden. Es ist völlig kostenlos, durch die BMW Welt zu schlendern und ein großer Teil des Spaßes besteht darin, solch ein architektonisches Wunderwerk aus nächster Nähe zu erkunden.

5. Es ist eine kurze U-Bahnfahrt vom Zentrum entfernt. Die BMW Welt liegt im Nordwesten Münchens, nur einen kurzen Spaziergang vom S-Bahnhof Petuelring entfernt.
Es liegt direkt gegenüber dem Münchner Olympiapark, wo Sie die wunderbar futuristischen Arenen und Stadien der Spiele von 1972 erkunden können. Der Park beherbergt auch einen Biergarten und das Münchner Sea Life Museum.

6. Es gibt einen Laden. Es mag zwar noch ein langer Weg sein, bis Sie sich den Topmodell-Roadster i8 von BMW (ab 163.300 US-Dollar) leisten können, aber Sie können im Shop der BMW Welt trotzdem ein Stück „puren Fahrspaß“ mit nach Hause nehmen. Es führt Postkarten, Bücher, Modelle, Vintage-Schilder, Teddybären und mehr.

7. Es ist jeden Tag geöffnet. Die BMW Welt ist montags bis samstags von 7:30 bis 24:00 Uhr und sonntags von 9:00 bis 24:00 Uhr geöffnet. Die Ausstellungen sind jedoch nur montags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr zugänglich. Es schließt nur zwischen Heiligabend und dem zweiten Weihnachtsfeiertag und erneut zwischen Silvester und Neujahr.

 

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar